CDU Gemeindeverband Rodenbach
Sie sind hier: Startseite Aktuelles CDU Rodenbach bekräftigt Wochenmarkt-Vorschlag
28.07.16

CDU Rodenbach bekräftigt Wochenmarkt-Vorschlag

Christdemokraten setzen sich für bessere Nahversorgung in Oberrodenbach ein

Die CDU Rodenbach hat in ihrer jüngsten Pressemitteilung bekräftigt, die Diskussion um die Einführung eines Wochenmarktes in Oberrodenbach weiter vorantreiben zu wollen.

In einem Brief an Bürgermeister Klaus Schejna sowie an den Gemeindevorstand hatten die Christdemokraten vor einigen Wochen vorgeschlagen, einen solchen Markt im Ortsteil Oberrodenbach zu etablieren, um dort nach der Schließung des Reinert-Marktes ein neues Nahversorgungsangebot zu schaffen. Die nächsten Wochen und Monate sollen nun dazu genutzt werden, eine mögliche Umsetzung des Marktes zu prüfen. Dabei ginge es den Christdemokraten insbesondere um die Frage, an welchem Standort ein Wochenmarkt in Oberrodenbach sinnvoll wäre.

„Wir haben zwar bereits mit dem Oberrodenbacher Dorfplatz einen Vorschlag gemacht, sind aber offen für weitere Ideen. Wo letztlich eine Umsetzung wirklich Sinn macht, hängt von vielen Faktoren ab. Diese und weitere Fragen müssten nun im Rahmen der Prüfung, auch im direkten Dialog mit den Rodenbacher Bürgern erörtert werden“, erklärt der CDU-Vorsitzende Bernd Schminke.

Erfreulich sei in den Augen der Christdemokraten, dass sich die SPD-Fraktion nun nach anfänglicher Zurückhaltung dazu entschieden habe, eine solche Prüfung zu unterstützen.

Die CDU wolle daher an dem Thema dranbleiben und eine zeitnahe Prüfung durch die Gemeindegremien vorantreiben.

Als weniger problematisch stufe die örtliche CDU, anders als die SPD-Fraktion, die Frage ein, ob bereits bestehende Nahversorgungsbetriebe in Rodenbach durch einen möglichen Wochenmarkt belastet werden könnten.

„Wir sind davon überzeugt, dass ein kleiner Wochenmarkt in unserer Gemeinde die bestehenden Betriebe nicht verdrängen oder gefährden würde. Stattdessen könnten sie bei der richtigen Umsetzung selbst auch davon profitieren. Ein Wochenmarkt könnte dem Gemeindeleben, unseren Einwohnern und auch den örtlichen Betrieben auf lange Sicht gut tun. Es ist aber selbstverständlich, dass die bereits bestehenden Nahversorger in die Prüfung eingebunden werden müssen“, so der stellvertretende Vorsitzende Pascal Reddig.

Abschließend wolle die CDU zudem betonen, dass es zu keinem Zeitpunkt um, wie von der Rodenbacher SPD-Fraktion ins Spiel gebracht, unüberlegte Schnellschüsse ging. Die Umsetzung eines Wochenmarktes werde ohnehin einen gewissen Zeitraum in Anspruch nehmen, in welchem alle nötigen Rahmenbedingungen und offenen Fragen geklärt werden können. Für die Weiterentwicklung der Gemeinde sei es jedoch erforderlich, das Thema der Nahversorgung entschlossen und zielstrebig in den kommenden Monaten voranzutreiben.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Rodenbach 2014 Dieses Dokument wurde als CSS level 2.1 validiert! Dieses Dokument wurde als  XHTML 1.0 Transitional validiert!